Menschen
ProcessPLUS®
Die Meinung
unserer Kunden
weltweit.
Lukas Meyer
Nuclear Power Plant Gösgen
(ALPIQ, Switzerland)
"Wir setzen ProcessPLUS® im Kernkraftwerk Gösgen seit mehr als zehn Jahren zur Feinjustierung der für die thermische Reaktorleistung wichtigen Größen Speisewassermengen und Speisewassertemperaturen sowie zum Monitoring aller relevanten Prozessbereiche ein. Damit konnten wir die Sicherheit und Rentabilität unserer Anlage erhöhen. Insbesondere auch kleine Prozessänderungen im Bereich von 0,2% - die ansonsten unbemerkt blieben - können wir mit ProcessPLUS® erkennen und deren Ursachen zeitnah beheben. Die Zusammenarbeit mit BTB Jansky kann ich jederzeit empfehlen."
"CEZ führte ProcessPLUS® 2009 im Kohlekraftwerk EPC B3, und 2012 in den Blöcken EPC B2, B4, B5 und B6 ein. Der Wirkungsgrad der Kohleblöcke wurde dabei nachhaltig erhöht. Das spart uns Brennstoffkosten, reduziert CO2 Emissionen und erleichtert die Arbeit für unsere Mitarbeiter im Bereich der Instandhaltung, auf der Warte und bei den ökonomischen Auswertungen. BTB Jansky hat uns bei der Implemetierung und dem gesamten Projektablauf optimal unterstützt."
Pavel Tyrpekl
Coal-fired power plant
Pocerady/EPC
(CEZ, Czech Republic)
"ProcessPLUS® wird bei uns im Kernkraftwerk Philippsburg seit 2002 in unterschiedlichen Organisationsebenen eingesetzt. Insbesondere wird ProcessPLUS von den Mitarbeitern der Warte für das Online-Monitoring der Kraftwerksprozesse genutzt, wobei rund fünfzig Mitarbeiter von BTB Jansky geschult wurden. Das System wird sowohl zur genaueren Beurteilung von Umbaumaßnahmen als auch zur Überwachung wichtiger Regelgrößen wie die mittlere Kühlmitteltemperatur (KMT) verwendet. Ein Optimierungspotential bei den Wasserabscheider/Zwischenüberhitzer (WAZÜs) wurde von ProcessPLUS detektiert, was nach der Realisierung eine Mehrleistung von 3 MWel ergab."
Michael Kitzelmann
Nuclear Power Plant Philippsburg
(EnBW, Germany)
"Ein Faktor bei der Entscheidung, ProcessPLUS® im Kernkraftwerk Borssele zu installieren, war die Tatsache, dass ein Monitoringsystem nach dem neuestem Stand von Wissenschaft und Technik zu unserem Ziel beiträgt, zu den 25 % besten Kernkraftwerken der westlichen Welt zu gehören. Wir können die Zusammenarbeit mit BTB Jansky auf diesem Gebiet auf jeden Fall empfehlen."
Piet Huibregtse
Nuclear Power Plant Borssele
(EPZ, the Netherlands)
"Das KKL ist eine der Pionieranlagen für die Nutzung der Datenvalidierung nach VDI 2048. Wir nutzen ProcessPLUS und VALI bereits seit über zwanzig Jahren. Während dieser Zeit hat das System den Betrieb unterstützt bei der Korrektur der Speisewassermengenmessung, Speisewassertemperatur, der qualitätsgesicherten Auslegung, Bewertung und Abnahme verschiedener Umbaumassnahmen und Erkennung von Prozessveränderungen und instandzuhaltenden Messinstrumenten. Die Firma BTB Jansky kann ich in diesem Zusammenhang jederzeit empfehlen."
Daniel Schupp
Nuclear Power Plant Leibstadt
(KKL, Switzerland)
"Wir nutzen ProcessPLUS® in Forsmark zur kontinuierlichen Überwachung der Kraftwerksprozesse, insbesondere für das Speisewassers, wobei ProcessPLUS® zur Verifizierung des Massenstromes durch die Venturidüsen genutzt wird. BTB Jansky ist ein vertrauenswürdiger und geschätzter Partner im Bereich der Prozessanalyse und Systemunterstützung."
Magnus Adolfsson
Nuclear Power Plant Forsmark
(Vattenfall, Sweden)
TR Report 101487: Methodologies for Monitoring and Adjustment of measurement drifts"Datenvalidierung gemäss VDI 2048 besitzt - verglichen mit traditionellen Methoden wie Trendanalyse, Simulation oder Delta p/p - die höchste diagnostische Relevanz."
Electric Power Research
Institute (EPRI)
No. NP-T-3.9: Power Uprate in Nuclear Power Plants: Guidelines and Experience"Der neueste Stand von Wissenschaft und Technik ist der Einsatz der Datenvalidierunggemäss der Richtlinie VDI 2048. Diese Methodik umfasst alle verfügbaren (redundante) Informationen des gesamten Wärmekreislaufs und ist unabhängig von der Messunsicherheit einzelner Messinstrumente. Mit Hilfe dieser Methodik lässt sich die thermische Reaktorleistung mit einerhohen Präzision bestimmen (besser als 0,2 % Standardabweichung oder 0,4 % 2σ)."
IAEA Nuclear Energy Series
No. NP-T-3.9: Power Uprate
in Nuclear Power Plants:
Guidelines and Experience
online status abnahme